TEAM

Dr. Kirsten Mikkelsen
Franziska Schmitt
Anna Lena Paape
Leah-Maria Sophie Rott
Marco Graneist
Kate_Square

DR. KIRSTEN MIKKELSEN

 

WEstartupSH ist das Ergebnis jahrelanger und vorbereitender Tätigkeit in Forschung und Praxis auf den Gebieten Women's Entrepreneurship und Women Empowerment. Ins Leben gerufen wurde WEstartupSH im Jahr 2017 unter anderem von Kirsten.

Neben ihrer Tätigkeit als Ansprechpartnerinnen bei Gründungsvorhaben, ist Kirsten Director Entrepreneurship & Education am Jackstädt Zentrum der Europa-Univer-sität Flensburg sowie Jury-Mitglied in unterschiedlichen StartUp Wettbewerben.

Bevor sie 2009 in die Wissenschaft zurückkehrte, war sie selbst unternehmerisch ak-tiv und arbeitete in Dänemark im Bereich Human Resources und Unternehmens-kommunikation. Ihre eigene Gründungserfahrung ermöglicht ihr eine empathische und gleichzeitig zielgerichtete Unterstützung, was Gründungsinteressierte sehr an ihr schätzen. Für Bachelor- sowie Masterstudierende bietet sie spannende Kurse zu En-trepreneurship mit Fokus auf die Entwicklung eines Entrepreneurial Mindsets an.

Was Kirsten an ihrem Job liebt? Ganz klar, die Möglichkeit ihre Leidenschaft für Diversity und Empowerment für (junge) Frauen gewinnbringend zu kombinieren.

Gestalterisch und als treibendende Kraft kämpft sie für die Entwicklung eines diversen und chancengleicheren Entrepreneurial Eco-Systems. Aber auch privat, sieht sich als Mutter eines erwachsenen Sohnes in der Verantwortung, junge Männer für das Thema Diversität zu sensibilisieren.

Wir schätzen Kirsten für ihre positive Einstellung zum Leben und dafür, dass sie Herausforderungen, ganz nach dem Motto: “Challenge Accepted“ annimmt.

ANNA LENA PAAPE

 

Anna Lena hat nach ihrem 2. Staatsexamen als Rechtsanwältin in Hamburg gearbeitet und ist momentan mit dem Ziel Wissenschaft und Wirtschaft in Schles-wig-Holstein näher zusammen zu bringen, als Geschäftsführerin des Hanse Innovation Campus in Lübeck aktiv. Neben ihren vielfältigen Tätigkeiten stellt Anna Lena seit zwei Jahren ein wichtiges Teammitglied von WEstartupSH dar.

 

Wenn Anna Lena Freizeit hat, liest sie sehr gerne, aber auch der Sport kommt nicht zu kurz. Aktive Tätigkeiten wie Laufen, Reisen oder im Freien Sein gehören für sie dazu. Die Nähe zum Meer, die frische Luft aber auch die Menschen sind der Grund, weswegen sie seit nun 14 Jahren in Schleswig-Holstein lebt.

FRANZISKA SCHMITT

 

Franziska ist seit 2020 bei WEstartupSH an Board. An der Europa-Universität Flensburg arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und an der FU Berlin promoviert sie im Bereich Female Entrepreneurship. 

 

Nachdem Franziska ihren dualen Bachelor bei der Kreissparkasse Waiblingen ab-solvierte, war sie Pressesprecherin und ist anschließend für Ihren Master in Business Communication in die USA. Während des Auslandsaufenthalt hat sie bei Startups in New York und Princeton als Produktmanagerin und Marketing Expertin gearbeitet, ein Praktikum bei Morgan Stanley in San Francisco absolviert sowie einen Bachelor-Kurs im Bereich Digitale Kommunikation an der Rutgers Universität vor 60 Studierenden unterrichtet. 

 

Nach ihrem 4-jährigen USA Aufenthalt verbrachte Franziska 4 Monate in Indonesien, um Mindfulness zu studieren und ist jetzt in ihrer Freizeit Meditations- und Yogalehrerin. 

 

Seit Mai 2019 wohnt sie wieder in Deutschland und hat zuletzt in einer Boutiquen Agentur mit Fokus auf Innovation, Accelerator Programmen & Kultur, in Berlin gearbeitet. Dabei war Franziska zum einen für die Konzeption, Durchführung und das Marketing von Grace, ein Accelerator für Gründerinnen zuständig.

KATERINA IDA BYCHKOV

 

Kate bereichert seit Herbst 2020 WEstartupSH mit ihren Ideen. Ihre bisherigen Erfahrungen kann sie in unserem Team beim Design und der Konzeption unserer Projekte einbringen.

Kate ist bilingual aufgewachsen und hat ihre zweite Muttersprache, Russisch, in internationale Studien- und Arbeitserfahrung umgemünzt. Nach einer ersten Tätig-keit im Social Media Team bei der Karate-Weltmeisterschaft in Linz war sie 2018 bei der FIFA Fußball-WM in St. Petersburg im Bereich Media Operations tätig. Dort war sie u.a. für die Organisation der internationalen Pressekonferenzen oder die Koordi-nierung der Kommentatorentribüne zuständig.

Kurz darauf folgte ein Auslandssemester an der RSUH in Moskau mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen. 2019 erhielt sie dann vom DAAD ein Stipendium, um zum wiederholten Mal – diesmal bei der deutschen Auslandshan-delskammer – in St. Petersburg zu arbeiten. Hier bestanden die Aufgaben zur Reprä-sentation der deutschen Wirtschaft vor Ort z.B. im B2B Marketing, dem Eventma-nagement und der Texterstellung und -übersetzung.

Kate hat ihr Herz an zwei Städte an der Ostsee verloren, auf die Flensburger Sonnenuntergänge oder die weißen Nächte in St. Petersburg will sie nicht mehr verzichten. Vergnügen bereiten ihr außerdem vor allem die großen Turniere des Tennis, gutes Essen sowie ihre Freunde und Familie.

LEAH-MARIA SOPHIE ROTT

 

Leah hat vor ihrer Tätigkeit bei WEstartupSH, welche sie mittlerweile seit 4 Jahren nachkommt, Lehramt für Geographie und Englisch studiert. Dabei hat sie schon früh die Veränderungsmöglichkeiten des Bildungssystems fasziniert. Im Rahmen eines Stipendiums der Stiftung der Deutschen Wirtschaft hat sie viele Erfahrungen im Bereich des innovativen Changemanagements gemacht. 

 

Durch eine eigene Startup Idee ist sie während ihres Studiums auf opencampus.sh gestoßen. Opencampus.sh ist eine gemeinnützige Organisation, die ein breites Spektrum an Bildungsangeboten anbieten sowie Menschen und Existenzgründern aus Kiel und dem Norden helfen, ihre Ideen und Visionen zu verfolgen. Leah arbeitete mehrere Jahre nebenberuflich bei opencampus.sh, bis sie vor knapp 3 Jahren in die Projektkonzeption und Umsetzung einstieg. Zu ihren Aufgaben gehört es auch den Kosmos by opencampus.sh, der seit November 2019 existiert, zu leiten.

 

Neben ihren vielfältigen Aufgaben bei WEstartupSH und für den opencampus.sh erkundet Leah gerne die umliegende Gegend und die Natur. Selbst sieht sie sich durch und durch als Schleswig-Holsteinerin. Aber auch ein Trip mit dem Bus in Richtung Süden findet mindestens einmal im Jahr statt. Dort kann sie besonders gut von dem beruflichen Alltag abschalten. Doch bisher blieben der Norden und die Nähe zum Meer für sie unersetzlich.